Dienstag, 24. Juli 2018

TVH-Mädchen bei den Süddeutschen Meisterschaften U14


Riesenerfolg für die von Alex Betz betreuten Heuchlinger U14-Mädels . Erstmals in der Vereinsgeschichte gelang einem TVH-Jugendteam die Qualifikation zu Südd. Meisterschaften.
Deutsche Faustball-Liga


















Samstag, 21. Juli 2018

IFA 2018 Faustball Weltmeisterschaft der Frauen


http://www.fistballwwc.com/de/Follow

ORF SPORT + zeigt am Freitag, dem 27. Juli 2018 die Live-Übertragung von den Semifinal-Spielen um 16.25 Uhr.
... Kommentator ist Johannes Hahn, an seiner Seite als Kokommentator fungiert Klemens Kronsteiner. Die Semfinalspiele sind von 16.25 (Deutschland : Brasilien) bis 19.30 Uhr auch live in der ORF-TVthek zu sehen. Alle Live-Übertragungen von ORF SPORT + sind außerdem via ORF-TVthek (TVthek.ORF.at) als Live-Stream zu sehen.

 

Freitag, 13. Juli 2018

Saisonfinale MI









Donnerstag, 5. Juli 2018

Veranstaltungen zum Saisonabschluss

FREIZEITTURNIER 2018

Am Freitag, 06. Juli ab 17 Uhr veranstalten wir unser traditionelles FREIZEITTURNIER auf dem Heuchlinger Sportplatz.
Wir freuen uns auf zahlreiche Mannschaften und Neulinge im Freizeitfaustball! Nebst Leckeres vom Grill wird’s Fassbier sowie die Kleinste Bar der Welt geben – es ist also für alles gesorgt.





HEIMSPIELTAG 8. Juli

Zum Saisonabschluss gibt’s am Sonntag, 8. Juli ab 10 Uhr nochmals feinsten Faustballsport auf dem Heuchlinger Sportgelände. Unsere Erste spielt als Dritter gegen das Spitzenduo der Schwabenliga, Spitzenspieltag also. Mit eurer Unterstützung wollen wir die Rückrunde ungeschlagen beenden, wir zählen auf euch.
10.45 Uhr TVH – NLV Vaihingen
11.30 Uhr TVH – TV Vaihingen/Enz 2
Für das leibliche Wohl ist natürlich wie immer bestens gesorgt. Dieses Mal gibt’s Leckeres vom Grill. Natürlich gibt’s auch Kaffee und Kuchen sowie Getränke für Jung und Alt.
Schaut vorbei, es lohnt sich. Wir freuen uns auf Euch!

TVH-News vom Wochenende

SCHWABENLIGA

TSV Gärtringen – TVH 0:3 (14:15, 5:11, 11:13)
TV Trichtingen – TVH 2:2 (8:11, 11:7, 11:13, 11:7)
TSV Westerstetten – TVH 0:3 (9:11, 9:11, 11:13)

Unsere Erste fuhr im Kampf um den Abstieg wichtige Punkte am vergangenen Wochenende ein. Durch die 5:1 Punkte aus 3 Spielen bleibt der TVH weiterhin ungeschlagen in der Schwabenliga-Rückrunde. Das kuriose an der Geschichte: Im schlimmsten Falle können die Heuchlinger gar noch absteigen, im besten Falle könnten die Leintäler aber auch noch auf Rang 2 vorrutschen und sich damit für die Aufstiegsspiele qualifizieren. Das zeigt, wie eng das Mittelfeld in der diesjährigen Schwabenliga beisammen ist. Ziel ist es jedenfalls, beim Saisonabschluss auf heimischem Terrain den momentanen 3. Platz zu festigen. Gegen das Spitzenduo aus S-Vaihingen sowie Vaihingen / Enz 2 wird dies allerdings alles andere als eine leichte Aufgabe, doch die Gastgeber mit breiter Brust in die abschließenden Partien.
Der letzte Schwabenligaspieltag startet am 8. Juli ab 10 Uhr auf dem Heuchlinger Sportplatz. Partien mit Heuchlinger Beteiligung finden um 10.45 sowie 11.30 statt. Wir freuen uns auf Euch!

TVH:
Heinrich, Braun, A. Betz, P. Betz, S. Schmid, A. Ilg


LANDESLIGA

TVH2 – TSV Lindau 0:3 (8:11, 5:11, 10:12)
TVH2 – TV Veringendorf 1:3 (14:12, 7:11, 9:11, 9:11)
TVH2 – TSV Mühlhofen 3:1 (11:7, 13:15, 11:4, 11:7)

Die Zweite hat ihre Saison hingegen schon beendet. Zum Abschluss reichte ein Sieg, um den Klassenerhalt in der Landesliga perfekt zu machen. Glückwunsch Jungs zum verdienten 5. Tabellenrang!






Jugend

Unsere U14 war bei den württembergischen Meisterschaften sehr erfolgreich. Corinna, Pauline, Jenny und Amelie erreichten einen sehr guten 3. Platz und verpassten damit nur knapp die Qualifikation zur süddeutschen Meisterschaft. Wir sind trotzdem stolz auf euch, Gratulation!

Für unsere U18 reichte es ebenfalls zum 3. Tabellenrang, allerdings „nur“ bei der Landesligameisterschaft. Nichtsdestotrotz haben sich Jenny, Janine, Marie-Theres, Jenny und Nadja in ihrer ersten Saison bei der U18 wacker geschlagen. Glückwunsch auch an euch!

Montag, 2. Juli 2018

U18 hoch motiviert!


Saisonfinale der U18-Jugend

Eine Spielklasse um Erfahrung zu sammeln und eine für die Motivation ist nach Möglichkeit die Vorgabe bei den Jugendteams. Die U-18-Runde der Frauen ist für die junge Leintaltruppe eindeutig die Spielrunde um Erfahrung zu sammeln. Gespickt mit Spitzenteams findet sich sogar die spielstarke Fünf des TV Stammheim im unteren Tableau der Ligatabelle wieder. Für die Ostälbler gab’s somit bereits die ganze Saison einige Gelegenheit um den Erfahrungsschatz zu erweitern. Trotzdem startete der TVH beim Saisonfinal in Gärtringen hochmotiviert. Tief auf der „Vorne-Links" stehend klaubte J. Weller kurz gespielt Bälle und zeigte dabei ordentlich Wettkampfhärte. M-T. Schmid hielt ebenso laufstark die Defensive zusammen und N. Brusda, J. Ilg und N. Wiedmann spielten, obwohl die 3 noch ein paar Jahre in der U-18-Runde mitmischen dürfen, einen coolen, unaufgeregten Abwehr – bzw. Spielaufbaupart. Trotz Diät auf dem Punktekonto und widerwillig arbeitender Klimaanlage auf der Heimfahrt ein lohnender und hoffentlich motivierender Spieltag für die ersatzgeschwächte Fünf von Übungsleiter D. Braun.
TV Heuchlingen : TV Vaihingen/Enz 0:2 7:11 4:11
TV Heuchlingen : TV Stammheim 0:2 5:11 5:11
TV Vaihingen/Enz : TV Heuchlingen 2:0 15:14 11:4
TV Stammheim : TV Heuchlingen 2:0 11:5 11:6

Dienstag, 19. Juni 2018

SL: BIG POINTS FÜR DEN TVH

TVH – TSV Illertissen 3:1 (11:4, 13:11, 3:11, 11:6)
VFB Friedrichshafen - TVH 1:3 (11:9, 15:13, 5:11, 11:9)

3:1 und 3:1 zum Rückrundenauftakt - mit zwei Siegen gegen Gastgeber Friedrichshafen sowie Illertissen verschaffen sich die Leintalfaustballer etwas Luft im Abstiegskampf in Württembergs höchster Liga. Mit vier Punkten schiebt sich der TVH wieder auf Rang 5 vor.

Schlagmann gibt sich nach dem ersten Rückrundenspieltag wieder etwas gelöster: "Das waren vier wichtige Punkte heute. Zudem hat Illertissen noch Punkte gegen die fast schon abgestiegenen Häfler liegen lassen, das gibt uns ein wenig Luft nach unten." Personell konnten die Leintäler zumindest wieder auf den Captain A. Ilg nach auskurierten Rückenproblemen zurückgreifen, der Siebte im Bunde, T. Zehnder fehlt nach wie vor. Der Mannschaftsführer des TVH sollte am Ende novh eine wichtige Rolle spielen.

Zunächst stand der TSV Illertissen auf dem Tableau. Gegen die Bayern tat sich der TVH im Hinspiel schon schwer, entsprechend gewarnt waren die Ostälbler also. Der erste Satz konnte allerdings dank Unsicherheiten beim Gegner sauber nach Hause gefahren werden - 11:5. Im Verlauf steigerte sich Illertissen, doch Heuchlingen präsentierte sich am heurigen Sonntag mannschaftlich stark geschlossen und hatte meist die richtige Antwort parat. In einem Kopf-an-Kopf-Duell setzte sich der TVH knapp, aber verdient mit 11:9. Das Unentschieden sicher, lehnte sich der TVH einen Zacken zu weit zurück.

Sonntag, 10. Juni 2018

SCHWABENLIGA: Nichts zu holen gegen das Spitzenduo

TVH – NLV Vaihingen 0:3 (7:11, 7:11, 6:11)
TVH – TV Vaihingen / Enz 2 1:3 (11:7, 5:11, 5:11, 10:12)

Gegen den Gastgeber NLV sowie die Reserve des Bundesligisten Vaihingen / Enz gab es für die Leintalfaustballer zum Abschluss der Schwabenliga-Vorrunde leider nichts zu holen. Nach den 0:4-Punkten finden sich die Heuchlinger im unteren Tabellendrittel wieder, jetzt heißt es Abstiegskampf pur.

Auch beim dritten Spieltag der Schwabenliga war der TVH personell stark beschränkt. Das Team um Spielercoach Betz reiste wieder nur zu fünft zum Gastgeber nach Stuttgart-Vaihingen, wenngleich es nominell die momentan stärkste Besetzung der Heuchlinger mit Heinrich und Braun am Schlag sowie der Abwehrreihe Gebrüder Betz und Schmid darstellt. „Es ist natürlich nicht optimal ohne Wechseloption, aber wenn eben zwei Spieler verletzungsbedingt fehlen und unsere Zweite einen Parallelspieltag hat, was will man da machen.“, gab A. Betz zum Besten.
Gegen das junge NLV-Team sah der Gast am Sonntag über das komplette Spiel hinweg kein Land. Weder an der Angabe, noch bei Abwehr oder gar am Rückschlag konnte der TVH die Gastgeber über längere Strecken unter Druck setzen, sodass es für die Favoriten einmal brenzlig werden würde. Spätestens in der zweiten Hälfte jedes Satzes zogen die Vaihinger entscheidend davon und konnten ungefährdet das Spiel mit 7:11, 7:11 und 6:11 nach Hause fahren.
Unbeeindruckt der klaren Niederlage schienen die TVHler dann in die zweite Partie des Tages zu gehen.

Dienstag, 15. Mai 2018

Ostalb-Cup 2018: Heuchlinger Teams verpassen das Podest

„Rundum eine tolle Veranstaltung mit hochklassigem Sport.“, fasst Organisator Daniel Braun grinsend den Verlauf des Faustball-Vatertagsturniers in Heuchlingen zusammen. Bei heiterem Faustballwetter richtete der TVH die sechste Auflage des Ostalbcups aus. Die Stimmung am Vatertag war prächtig, hochklassige Matches beeindruckten die über 200 Zuschauer und die Heuchlinger Faustballer hatten alle Hände voll zu tun, die Veranstaltung zu einem Erfolg zu machen. „Wir hatten trotz des bedeckten Wetters viele Sportbegeisterte, Vatertagswanderer und Radfahrer zu Besuch. Alle waren unermüdlich im Einsatz, um die super Stimmung hoch zu halten und den Gästen ein ansprechendes Ambiente zu bieten.“, freute sich Braun am Ende über den gelungenen Ostalb-Cup und fügte hinzu: „Ich denke, das haben wir top gemeistert.“

Erfreulich für den TVH ist ebenso, dass nach dreijähriger Pause wieder ein Damen-Turnier zustande kam. „Und dann gleich mit Bundesligist Tannheim sowie Zweitligist Gärtringen, was will man als Ausrichter mehr.“, betonte Spielleiter Ilg. Im Endspiel der Frauen zeigte das aufstrebende Team um die frisch nominierte U18-Nationalspielerin K. Niemann ihre Ambitionen und konnte sich in einem ansprechenden Finale gegen die Tannheimer erstmals den Ostalb-Cup sichern. Rang drei ging an die den TV Böblingen, die Gastgeberinnen mussten sich mit einer Mix-Mannschaft aus Aktive und U18 mit dem undankbaren vierten Platz zufriedengeben. „Ich denke, die Mädels haben sich trotzdem achtbar geschlagen, bedenkt man, dass zwei Spielerinnen fast noch in der U16 spielen könnten.“, fand U18-Coach Braun auch lobende Worte über die Leistung am Vatertag.