Dienstag, 22. August 2017

Durchwachsene Feldsaison mit Lichtblicken für den TVH


Nach einer langen und überaus heißen Feldsaison 2017 verabschieden sich die Leintal-Faustballer wohlverdient in die Sommerpause. Die drei Aktiven- sowie vier Jugendteams kämpften um viele Punkte und Siege, teilweise blieb ihnen das Glück jedoch verwehrt.

Unsere Erste schloss am Ende mit einem zufriedenstellenden Platz vier die Schwabenliga-Saison ab. „Im Großen und Ganzen dürfen wir uns eigentlich nicht beklagen, leider hat uns der Heimspieltag mit 0:6 Punkten das Genick gebrochen und der Zug nach oben war abgefahren.“, resümierte der wiedergenesene Spielercoach A. Betz kurz und knapp. Dennoch blicken die Ostälbler zuversichtlich auf die kommenden Spielzeiten. „Wir sind ein eingeschworenes Team und auch wenn wir mittlerweile eher zu den alten Hasen gehören, immer noch schlagkräftig und schwabenligatauglich.“, fügt Kapitän Ilg hinzu.

Die zweite Mannschaft konnte den Klassenerhalt in der Landesliga Süd am letzten Spieltag unter Dach und Fach bringen. Nach dem Aufstieg aus der Bezirksliga ist der sechste Rang im Gesamtklassement ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Es gilt nun in der kommenden Saison, dies zu untermauern und sich in der Landesliga zu etablieren. Hingegen musste unsere Dritte aufgrund von Spielermangel leider aus der Bezirksliga zurückgezogen werden.

Für unser Premieren-Jugendteam U16 weiblich war die erste Saison zwar lehrreich und wenig von Zählbarem gekrönt, dennoch konnte Coach D. Braun bei den Mädels eine deutliche Leistungssteigerung über die Saison hinweg erkennen. Dies stimmt positiv und bereits in der kommenden Hallensaison wird das Punktekonto sicherlich mehr zugunsten des TVH anzeigen. Auch bei der U14 männlich reichte es bei der Bezirksmeisterschaft leider zu keinem Spielgewinn. Coach S. Schmid dazu: „Gute Ansätze waren zwischenzeitlich zu erkennen, jetzt heißt es dran bleiben für die Jungs.“

Die Fahne hoch für den TVH halten unsere U12 Mädels. Ohne Niederlage in Vor- und Rückrunde der Bezirksmeisterschaft geht der Wimpel verdient an die Leintäler. Heuchlingen‘s einziger Titel der Saison geht somit an die Jugend. Glückwunsch! Auch für unsere Kleinsten, die U10, hieß es leider zum Großteil Erfahrung sammeln. Viel Einsatz sowie Spaß am Spiel war allerdings doch gegeben für die Truppe des Trainergespanns A. Betz / J. Leimbach.

Nach der gut dreimonatigen Feldrunde sind alle Spieler und Trainer nun froh, sich im August zu regenerieren und frische Kraft für die anstehende Hallensaison-Vorbereitung ab September zu sammeln. Insbesondere die Jugendarbeit soll weiter unterstützt und gefördert werden, um den hochklassigen Faustball im Leintal auch in den kommenden Jahren bieten zu können.

Die gesamte Faustballabteilung möchte sich an dieser Stelle bei allen Unterstützern, Helfern, Gönnern und Sponsoren recht herzlich bedanken und freut sich jetzt schon auf die nächsten Saisons, Spiele und Punkte mit Euch zusammen! Danke!

Mittwoch, 2. August 2017

Jugendzeltlager 2017 – Wahnsinn!


Gleich am ersten Tag der Ferien machten sich elf junge Faustballer zusammen mit ihren Betreuern auf den Weg ins badische Kippenheim. Unter dem Motto „Schwaben meets Baden“ wurde dort das jährliche Jugendzeltlager des STB ausgetragen. Dabei war für die Kids und Jugendlichen einiges geboten.

Durchwachsene Feldsaison mit Lichtblicken für den TVH



Nach einer langen und überaus heißen Feldsaison 2017 verabschieden sich die Leintal-Faustballer wohlverdient in die Sommerpause. Die drei Aktiven- sowie vier Jugendteams kämpften um viele Punkte und Siege, teilweise blieb ihnen das Glück jedoch verwehrt.

Freitag, 28. Juli 2017

Jugenzeltlager 2017

Den kenn' ich doch?

veröffentlicht am Fr, 28. Juli 2017 auf badische-zeitung.de)

Samstag, 22. Juli 2017

FISTBALL TV



Live von dern World Games In Breslau

Fistball TV

Montag, 17. Juli 2017

Bezirksligameister U 12


U12 ist Bezirksligameister!!

Nach einer tollen Vorrunde mit nur einem Unentschieden legen unser U12-Mädelsteam zur Rückrunde in Malmsheim nach. Bei schwierigen Windverhältnissen, nervösem Start und lädierten Knien legt die Heuchlinger 5 los und holte sich gegen Malmsheim und die direkte Konkurrenz Niedernhall (11:8/9:11) und Vaihingen/Enz (11:7/9:11) jeweils ein wichtiges Unentschieden. Ohne Niederlage in Vor- und Rückrunde geht der Wimpel verdient an die Leintäler. Heuchlingens einziger Titel der Saison geht somit an die Jugend. Glückwunsch!




World-Games-Faustball live auf Sport 1



Sport 1 ist mit seinen Kameras live dabei. Der TV-Sender zeigt über 90 Stunden des Sportevents live.
Vom 22.07. bis 24.07. laufen die FAUSTBALL-Vorrundenspiele. Halbfinal- u. Finalspiel vom 24.07. bis 25.07.17

SPORT1 berichtet als Offizieller Broadcast Partner der IWGA an jedem Wettkampftag von den World Games 2017 und präsentiert alle 31 Sportarten LIVE oder in Highlights.

Neben der Live-Berichterstattung im Free-TV werden die World Games auch umfassend auf SPORT1+ übertragen.

Als 360-Grad-Sportplattform wird SPORT1 die World Games zudem vollumfänglich auf seinen digitalen Kanälen begleiten - im eigenen World Games-Channel auf SPORT1.de mit täglichem LIVETICKER, in den SPORT1-Apps und über die Social-Media-Kanäle von SPORT1. Ausgewählte Sportarten werden beispielsweise auch via Facebook LIVE abgebildet.




Brennende Arme beim Sport1-Reporter  

Sonntag, 9. Juli 2017

FREIZEITTURNIER 2017 - „CWGT“ faustet „Simon’s Five“ vom Thron

Wieder einmal gab es faszinierenden Freizeit-Faustball und hochklassige Stimmung auf dem Heuchlinger Sportplatz. Beim diesjährigen Freizeitturnier der Faustballer ging es im wahrsten Sinne heiß her und alle Akteure der insgesamt 12 Mannschaften gaben ihr Bestes sowohl auf als auch neben dem Feld.


Letztendlich setzte sich das „Charly Waibel Gedächtnis Team“ in einem spannenden Finale klar mit 2:0 gegen den amtierenden Titelinhaber „Simon’s Five“ durch.

Mittwoch, 5. Juli 2017

FREIZEITTURNIER 2017

Montag, 26. Juni 2017

Schwabenliga: Big Points gegen den direkten Konkurrenten

TSV Westerstetten – TVH 3:1 (8:11, 11:9, 11:9, 11:7)
TSV Illertissen – TVH 0:3 (6:11, 7:11, 5:11)

Gegen den „Lokalmatator“ aus Westerstetten konnten die Heuchlinger Faustballer eine 1:0-Satzführung nicht verteidigen, im wichtigen Match fegten die Leintäler den TSV Illertissen dann aber mit 3:0 vom Platz. Somit verschafft sich die Heuchlinger Erste vor dem letzten Spieltag etwas Luft nach unten.

Am fünften Schwabenliga-Spieltag ging es für die Ostäbler zunächst gegen den Aufsteiger aus der Nähe von Ulm. „Wir wissen um ihre Qualitäten, wenn wir ihnen aber unser Spiel aufzwingen, sehe ich gute Chancen auf den Sieg.“, so Spielercoach A. Betz vor der Partie, welcher zusammen mit P. Betz und Ilg zunächst die Abwehrreihe der Heuchlinger bildete.